Grundhafter Ausbau Hechtstraße in Dresden
  • Analyse/ Ausgangssituation:
  • stark verkürzte Hauptstraße mitten durch ein Wohngebiet, Länge ca. 830 m
  • schlechter Fahrbahnzustand
  • erhebliche Defizite an Grünflächen und Bäumen im gesamten Sanierungsgebiet
  • hohe Geschwindigkeiten vor der Grundschule
  • Lärmminderungsplan und Straßenraumgestaltungskonzept geben grundsätzliche Entwicklungsrichtung vor
  • Lösungsansatz/ Zielsetzungen:
  • Aufwertung der Hechtstraße als zentrale begrünte Achse des Hechtviertels
  • Einordnung einer Tempo-30-Zone mit Rechts-vor-Links-Regelung
  • Reduzierung des Durchgangs- und Schwerverkehrs
  • hochwertige Straßenraumgestaltung im Gründerzeitviertel
  • Minderung der Lärmemissionen
  • Anlegen eines Vorplatzes für die Schule, Verlegung des Schuleinganges wieder auf die Vorderseite
  • Projektbearbeitung/ -realisierung:
  • Projektbearbeitung in allen Leistungsphasen der HOAI inkl. Bauüberwachung
  • Die bauliche Umsetzung erfolgte in drei Abschnitten innerhalb von 12 Monaten und wurde 2003 fertig gestellt.
  • Straßenbaukosten ca. 640.000 EUR
  • enge Einhaltung des geplanten Zeit- und Kostenrahmens
  • Auftraggeber:
  • STESAD