Lkw-Führungskonzept für den Landkreis Potsdam-Mittelmark

Der Kreis Potsdam-Mittelmark mit seiner derzeit sehr positiven wirtschaftlichen Entwicklung grenzt an prosperierende Regionen wie Potsdam und Berlin und verfügt mit der A2, A9, A10 und A115 sowie vielen bundesstraßen gleichzeitig über eine sehr gute straßenseitige Infrastruktur. Um die Regionalentwicklung, die auch stark auf den Tourismus setzt, sowohl dynamisch im Sinne von Wirtschaftswachstum und Beschäftigung als auch sensibel im Sinne verkehrsvermeidender Strukturen und verträglicher Verkehrsabwicklung zu gestalten, hat der Landkreis bei IVAS eine Lkw-Führungskonzept beauftragt.  

Das Konzept greift dabei bestehende Ansätze der Landesentwicklung sowie der Stadt Potsdam auf. Als erster Schritt erfolgt eine Unternehmensbefragung bei Unternehmen mit hohem Schwerverkehrsaufkommen. Gleichzeitig werden die Defizite in den Gemeinden analysiert und der Verkehrsentwicklung gegenüber gestellt. Eine Zusammenstellung von Konfliktpunkten und möglichen Lösungsansätzen soll im Abgleich mit dem klassifizierten Straßennetz zu einem Vorrangnetz für den Lkw-Verkehr führen, der so verträglich, umweltschonend aber auch bedarfsgerecht abgewickelt werden kann.  

Die Unternehmensbefragung läuft bis 12.06.2013. Die Fragebögen dazu sind am 27.05.2013 an ausgewählte Unternehmen versendet worden. Er kann auch über den nachfolgenden Link heruntergeladen werden.