Verkehrsuntersuchung zum Nordraum Leipzig (Stand: April 2017)

Der Nordraum von Leipzig ist durch eine starke wirtschaftliche Entwicklung geprägt. Dies erfordert auch die Bewertung und ggf. Anpassung des Straßennetzes sowie die Berücksichtigung der Verkehrsmittel des Umweltverbundes, um eine Überlastung des Straßennetzes zu vermeiden. Dazu wurde im Auftrag der Stadt Leipzig eine verkehrsplanerische Untersuchung bearbeitet, deren Ergebnisse die leistungsfähige Ausbildung des Straßennetzes sowie Maßnahmen zur Förderung des ÖPNV und Radverkehrs aufzeigen.  

 

Umfassende Analysen des fließenden Kfz-Verkehrs durch Knotenstrom- und Querschnittzählungen sowie Untersuchungen zur ÖPNV-Erschließung und Radwegeanbindungen bildeten Grundlage für die verkehrsplanerische Bewertung des Straßennetzes unter Berücksichtigung der künftigen städtebaulichen Entwicklung im gesamten Nordraum von Leipzig. Maßgebendes Element der verkehrsplanerischen Untersuchung waren Leistungsfähigkeitsuntersuchungen des Straßennetzes im Bestand und in Szenarien der Stadtentwicklung.  

 

Das Ergebnis der verkehrsplanerischen Untersuchung zeigt die Möglichkeiten des Ausbaus von Knotenpunkten, Empfehlungen zur Knotenpunktform sowie Maßnahmen zur Förderung des ÖPNV und Radverkehrs.