Integrierte Verkehrsentwicklungsplanung

Unsere Städte und ihre Verkehrssysteme sind einem laufenden Wandel unterzogen. Wachstum aber auch Stagnation, Bevölkerungsrückgang, Anforderungen aus dem Umweltbereich (Lärm, Luft und Klima) erfordern integrierte Strategien für die Entwick-lung der Verkehrssysteme. Sowohl bei stadtweiten und verkehrsmittelübergreifenden Konzepten als auch bei sektoralen oder räumlich begrenzten Konzepten sind wir Ihnen zuverlässiger Partner.  


Verkehrsmodelle und –prognosen/ Wirtschaftlichkeit

Aufbauend auf gesicherten Analysen aus Erhebungen zum Verkehrsaufkommen und der Mobilität erstellen wir Prognosen und Entwicklungsszenarien. Für die Bewertung von Szenarien, Prognosen und Maßnahmen bedienen wir uns differenzierter Modelle auf der Grundlage modernster Software. Neben Variantenvergleichen und Wirksamkeitsnachweisen können wir so auch die Wirtschaftlichkeit der Infrastruktur mit Investitions- und Folgekosten beschreiben.  


Empirische Grundlagen/ Verkehrserhebungen und Mobilitätsbefragungen

Fundierte Verkehrsplanung bedarf belastbarer Datengrundlagen. Mobilitätsbefragungen von Haushalten, Verkehrsbefragungen im Kfz-Verkehr und im ÖPNV sowie Verkehrszählungen sind deshalb im Regelfall unverzichtbare Bestandteile bei der Erarbeitung komplexer Planungskonzepte. IVAS bietet Ihnen maßgeschneiderte Erhebungskonzepte unter Nutzung modernster Technik und Technologien.  


Sektorale Verkehrskonzepte/ Fuß, Rad und ÖPNV

Die konkret anstehenden Probleme aber auch begrenzte finan-zielle Ressourcen erfordern oft sektorale, auf ein Verkehrsmittel bezogene oder teilräumliche Konzepte. Historische Stadtkerne, Denkmalschutz- und Sanierungsgebiete erfordern einen besonders sensiblen Umgang. Konzepte für den ÖPNV, den ruhenden Verkehr oder den Radverkehr werden auch mit der Nutzung der Möglichkeiten geografischer Informationssysteme bearbeitet.