Lärmaktionsplanung/ Lärmminderungskonzepte

Hauptursache von gesundheitsbeeinträchtigenden Lärmbelastungen ist Verkehr von Straßen und Schienenanlagen. Insofern können Aktionspläne und Minderungskonzepte nur dann erfolg-reich sein, wenn Fragestellungen von Verkehrsplanung und  

–organisation sowie verkehrlich-infrastrukturelle Aspekte im Vordergrund stehen. Für die Bewertung vorgeschlagener Lösungsansätze arbeiten wir eng mit Akustikern zusammen. Unsere Auftraggeber reichen von kleinen Gemeinden an Autobahnen und Haupteisenbahnstrecken bis hin zu den größten Ballungsräumen.  

 


Klimaschutzteilkonzept für die Hansestadt Stralsund

(Stand: Juni 2015)  

Das Ingenieurbüro IVAS bearbeitet für die Hansestadt Stralsund das Klimaschutzteilkonzept „Klimafreundliche Mobilität – Stralsund steigt um“. Zentrale Aufgabe des Konzeptes wird sein, Strategien und Maßnahmen für den Umweltverbund insbesondere für den Rad- und Fußverkehr sowie für die Elektromobilität abzuleiten, um für die Erreichung des Klimaschutzzieles der Stadt eine möglichst hohe Reduzierung der CO2-Emissonen zu erzielen.  

In einem Workshop Anfang Juni 2015 wurden gemeinsam mit Bürgern, Interessengruppen und Vertretern die Stadt Defizite im Bereich des Fuß- und Radverkehrs diskutiert und erste Ideen für ein Zielnetz Radverkehr für die Stadt Stralsund präsentiert, um diesen sowie auch den Fußgängerverkehr in den nächsten jahren weiter zu fördern und zu entwickeln.  

mehr dazu...
Luftreinhaltung, Energie- und Klimaschutz

Aspekte von Luftreinhaltung, Energieeffizienz und Klimaschutz erlangen auch im Verkehrsbereich eine immer größere Bedeutung. Die Verknüpfung diesbezüglicher oft sektoral erarbeiteten Konzepten mit der Verkehrsentwicklungsplanung und der Raum- und Stadtplanung stellt die eigentliche Herausforderung dar. Hier kommen die Kompetenzen von IVAS bei strategischen Planungen in ihrer vollen Breite zum Tragen.  

 

Strategische Umweltprüfung

Unsere Verkehrssysteme üben in vielerlei Hinsicht nachhaltigen Einfluss auf die Umwelt aus. Insofern ist es nur folgerichtig, dass Planwerke zu einer langfristigen Entwicklung der Verkehrssysteme hinsichtlich ihrer Umweltwirkungen bewertet werden. Dazu wurde mit der „Strategischen Umweltprüfung“ ein formales Instrument geschaffen, welches in kreativer Anwendung auch für Planwerke unterhalb der SUP-Pflicht genutzt werden kann.  

 


Umweltdatenbanken/ Datenmanagement/ GIS-Aufbereitung

Für die verschiedenen Aufgaben im Umweltbereich wird ein aktuelles, konsistentes Datengerüst als Eingangsdatenbasis benötigt. Die Zusammenstellung verkehrlicher und netzbezogener Daten ist deshalb maßgeblicher Bestandteil unserer Leistungen. Darüber hinaus schaffen wir Instrumentarien zum effektiven Datenmanagement. Kontinuierliche und effektive Datenfortschreibung statt teurer Einmalerhebungen ist dabei Zielstellung. Ebenso sind aussagefähige Auswertungen unter Nutzung geografischer Informationssysteme Bestandteil unserer Leistungen.