BSVI-Medaille 2006 für die barocke Schloßallee in Moritzburg
Vergleich alt/neu

Die Schloßallee in Moritzburg, welche die Residenzstadt August des Starken - Dresden - mit seinem Jagdschloss in Moritzburg verband, wurde in den Jahren 2004/2005 unter umfassender Berücksichtigung denkmalpflegerischer Aspekte neu gestaltet. Die Planung, Bauleitung und Bauüberwachung erfolgte durch die Büros IVAS und Simonsen Freianlagen in Dresden. Dafür wurde 2006 eine wichtige Anerkennung in Form der BSVI-Medaille 2006 verliehen. Auftraggeber war die Gemeinde Moritzbug mit Beteiligung des Straßenbauamtes Meißen-Dresden.  

Besondere Kennzeichen des Bauvorhabens waren die hohen Anforderungen an die Gestaltung und die Qualität der Umsetzung, an den erforderlichen kurzen Bauzeitraum bei schwierigen Randbedingungen (u. a. felsiger Untergrund), die offensive (durch die Planer gesponserte) baubegleitende Öffentlichkeitsarbeit über eine gesonderte Internetseite und die künstlerische Begleitung während der Bauzeit.  


Verleihung der BSVI-Medaille in Chemnitz