Kontaktieren Sie uns: +49 (0)351 211140|dresden@ivas-ingenieure.de
Laden...
Allgemeine Verkehrsplanung2020-06-30T14:22:15+02:00

Aufgaben

  • Integrierte Verkehrsplanung für Städte und Regionen

  • ÖPNV-Konzepte und Planung von SPNV-Schnittstellen

  • Planungen und Konzepte für Rad- und Fußverkehr

  • Konzepte für fließenden und ruhenden Kfz-Verkehr

  • Verkehrliche Erschließung von Entwicklungsgebieten

  • Mobilitätsmanagement

  • Konzepte für verschiedene Personengruppen (Touristen, Schüler etc.)

Lösungsbeispiele

  • Verkehrsentwicklungspläne und Mobilitätskonzepte für Groß-, Mittel- und Kleinstädte in ganz Deutschland

  • ÖPNV-Konzepte, u. a. für den Nordraum Leipzig

  • Radverkehrskonzepte, u. a. für den Landkreis Görlitz

  • Planung, Umsetzung und Evaluierung von Parkraumkonzepten, u. a. für die UNESCO-Weltkulturerbestätte Altstädte Wismar und Stralsund

  • Integrierte Verkehrskonzepte, u. a. zum Entwicklungsstandort Überseestadt Bremen

  • Umsetzung betriebliches Mobilitätsmanagement, u. a. für die MV Werften Wismar

  • Konzepte für Schüler, Touristen und Pendler, u. a. für Heidelberg, Moritzburg

Unsere Städte und Regionen mit ihren Verkehrssystemen sind einem laufenden Wandel unterzogen. Wachstum, aber auch Stagnation, Bevölkerungsrückgang, Anforderungen aus dem Umweltbereich (Lärm, Luft, Klima) sowie von den verschiedenen Nutzungen erfordern integrierte Strategien für die Entwicklung der Verkehrssysteme. Sowohl bei stadtweiten und verkehrsmittelübergreifenden Konzepten als auch bei sektoralen oder räumlich begrenzten Konzepten sind wir Ihnen zuverlässiger Partner bei der Erstellung integrierter Verkehrsentwicklungspläne und Mobilitätskonzepte.

Verkehrsplanung Rostock

Auch konkret anstehende Probleme und begrenzte finanzielle Ressourcen erfordern oft sektorale, auf ein Verkehrsmittel bezogene oder teilräumliche Konzepte. Historische Stadtkerne, Denkmalschutz- und Sanierungsgebiete erfordern einen besonders sensiblen Umgang. Konzepte für den ÖPNV, den ruhenden Verkehr, den Radverkehr und den Fußverkehr werden auch mit der Nutzung der Möglichkeiten geografischer Informationssysteme bearbeitet.

Wachsende Wirtschaft und Bevölkerungszahlen führen zu einer fortwährenden städtebaulichen Entwicklung – innerstädtisch, aber auch in Stadtrandbereichen oder auf neuen Entwicklungsflächen. Die verkehrlichen Auswirkungen sind sehr unterschiedlich. Die Sicherung einer guten Erreichbarkeit für die Nutzer unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Anforderungen (Kfz, Lieferverkehr, ÖPNV, zu Fuß, Rad) sind Aufgaben im Rahmen von verkehrsplanerischen Untersuchungen für Entwicklungsgebiete und Straßenbauvorhaben.

Ausgelastete Straßenräume, sich ändernde städtebauliche Strukturen und Fragen des Klima- und Umweltschutzes müssen zu einem Umdenken in allen Bevölkerungsteilen führen. Ziel des Mobilitätsmanagements ist es durch Information, Aufklärung und Vernetzung die Verkehrsteilnehmer zu einer möglichst nachhaltigen Mobilität zu bewegen. Dazu gehören u. a. Mobilitätsberatung von Kommunen und Unternehmen, Förderung von Fahrradnutzung, des ÖPNV, von Fahrgemeinschaften aber auch von Mobilitätszentralen, Organisation von Kampagnen und viele weitere Maßnahmen.

Besondere Personengruppen erfordern besondere Konzepte. Teilweise sind diese Konzepte Bestandteil von intergierten Verkehrskonzepten. Spezifika von Schülern, Pendlern, Touristen und vielen anderen erfordern jedoch oftmals ein eigenes Konzept für Nutzergruppen unter Beachtung der Gesamtziele des Verkehrssystems einer Kommune oder Region.

Aktuelle Projekte und Referenzen

Weitere Referenzen

Hinweis

Im Folgenden finden Sie weitere ausgewählte Referenzen. Wenn Sie Interesse an einer der folgenden Referenzen haben, kontaktieren Sie uns bitte.

Forschungsprojekte

Forschungsprojekt Radverkehr im Mischverkehr

Parkraumkonzepte

Parkraumkonzept Altstadt Görlitz
Parkraumkonzept Altstadt Wismar
Parkraumkonzept Bezirk Tempelhof-Schöneberg Berlin
Parkraumkonzept Eisenach
Parkraumkonzept Freising
Parkraumkonzept Hansestadt Stralsund
Parkraumkonzept Spremberger Vorstadt Cottbus
Parkraumkonzept Wurzen
Ruhender Verkehr Altstadt Freiberg
Ruhender Verkehr Berlin Adlershof
Ruhender Verkehr Heidenau Mügeln
Untersuchungen zum Parkraum Dresden-Löbtau
Untersuchungen zum Ruhenden Verkehr Leipziger Vorstadt Dresden

Radverkehrskonzepte

Radverkehr am Blauen Wunder Dresden
Radverkehrskonzept Landkreis Görlitz
Radverkehrskonzept Hoyerswerda
Radverkehrskonzept Innenstadt Dresden
Untersuchungen zum Radschnellweg Leipzig (Teil nördlicher Abschnitt Bayrischer Bahnhof – Brücke Semmelweißstraße)
Untersuchungen zum Radschnellweg Leipzig (Teil südlicher Abschnitt Brücke Semmelweißstraße – HP MDR)

Verkehrsentwicklungspläne und Mobilitätspläne

Evaluierung Integrierter Verkehrsentwicklungsplan Zwickau
Gesamtverkehrskonzept Görlitz
Mobilitätskonzept Freising
Mobilitätsplan Zukunft Frankfurt/ Oder – Teil Analyse und Leitbild
Mobilitätsplan Zukunft Hansestadt Rostock
Verkehrsentwicklungsplan Annaberg-Buchholz
Verkehrsentwicklungsplan Brandenburg a. d. Havel
Verkehrsentwicklungsplan Dessau-Roßlau
Verkehrsentwicklungsplan Dresden
Verkehrsentwicklungsplan Großenhain
Verkehrsentwicklungsplan Heidelberg
Verkehrsentwicklungsplan Idstein
Verkehrsentwicklungsplan Limbach-Oberfrohna
Verkehrsentwicklungsplan Parchim
Verkehrsentwicklungsplan Innenstadt Bautzen

Verkehrskonzepte

Altstadtkonzept Hansestadt Stralsund
Altstadtkonzept Parchim
Evaluierung Verkehrskonzept Cospudener See Leipzig mit Optimierung und Weiterentwicklung des Radverkehrs in der Region
Integriertes Verkehrskonzept Überseestadt Bremen
Klimaschutzteilkonzept Innenstadt Stralsund mit Schwerpunkt Etablierung Radverkehr
Machbarkeitsuntersuchung zur Radroute 5 in Stralsund
Verkehrskonzept Borna
Verkehrskonzept für Stadt Jüterbog II
Verkehrskonzept Kamenz
Verkehrskonzept Sassnitz
Verkehrskonzept Stadtraum Bayrischer Bahnhof in Leipzig

Verkehrsplanerische Untersuchungen

verkehrsplanerische Untersuchung für Autobahnen und Autobahnabschnitte (A 4 bei Wilsdruff, bei Radebeulk und bei Weixdorf, A 13 bei Radeburg, A 72 bei Rötha und bei Frohburg)
verkehrsplanerische Untersuchung für zahlreiche Bundesstraßen
verkehrsplanerische Untersuchungen für Staats- und Landesstraßen
verkehrsplanerische Untersuchungen für Kreisstraßen
verkehrsplanerische Untersuchungen für Gemeindestraßen
verkehrsplanerische Untersuchungen für Entwicklungsgebiete um Wohnungsbau
verkehrsplanerische Untersuchungen für gewerbliche Ansiedlungen und Einkauszentren